Holbox

Isla Holbox Rundreise Mexiko

Isla Holbox

Holbox ist eine Insel nördlich von Yucatan und gehört zum Bundesstaat Quintana Roo im Golf von Mexiko. 

Das westliche Drittel der Insel ist bevölkert. Der Rest ist ein Naturschutzgebiet und das Betreten verboten. Der zur Insel gleichnamige Ort Holbox besteht aus schmalen sandigen Straßen. Es reihen sich gleich einer Perlenschnur Café’s, Hotels, Supermärkte, Restaurants und kleine Modeboutiquen aneinander. Es gibt hier keine Autos und Schuhe braucht man eigentlich auch nicht. Wer nicht auf einen fahrbaren Untersatz verzichten möchte, kann sich ein Fahrrad oder einen Can-Am leihen. Wir fanden es hier so traumhaft schön, dass wir gerne länger geblieben wären. 3 Nächte waren uns definitiv zu wenig.

 

rrem
mde
rrem

Anreise

Von Cancun aus fährt die Busgesellschaft ADO unterschiedliche Stationen an. Tulum, Chichen Itza, Merida, Valladolid, Playa del Carmen, Bacalar und auch Chiquila. Ab Chiquila bringt euch eine Fähre nach Holbox.

  • Busfahrt von Cancun nach Chiquila
    mit ADO kostet 270 Pesos p.P. (13 €) 
    Fahrzeit: 3 Stunden
  • Ab Chiquila fahren halbstündlich Fähren von und nach Holbox für 75 Pesos p.P. (3,80 €) 
  • Wer mit dem Mietwagen anreist findet dort Bewachte Parkmöglichkeiten für ca.200 Pesos pro Tag.

Ihr habt die Möglichkeit die Fährtickets der Fährgesellschaft 9 Hermano’s direkt bei ADO im Bus zu kaufen. Das erspart euch die Wartezeit am Fährterminal. Der Preis unterscheidet sich nicht vom Preis am Schalter und Ihr könnt so eure Bargeldbestände schonen und per Kreditkarte bezahlen.

 

 

dav

Unterkunft

Unsere Unterkunft auf Holbox buchten wir über AirBnB. Es handelte sich jedoch nicht um eine Privatunterkunft, sondern um ein Hotelzimmer im La Diosa Kali. Die Zimmer haben eine super zentrale Lage und es gibt zur Vermeidung von Plastik-Müll Trinkwasserspender an welchen man seine vom Hotel bereitgestellte Glasflasche auffüllen kann. Was uns besonders überrascht hat, obwohl im Inserat nicht angegeben, war ein super leckeres Frühstück inklusive. Diese Unterkunft war eine der besten die wir bisher hatten.

Registriert euch bei AirBnB mit *meinen Link* und erhaltet 25€ Rabatt auf eure erste Buchung !

*Beach Front Room – La Diosa Kali*

 

Airbnb_Logo
IMG_20191001_085621
sdr

Strände auf Holbox

Westlicher Strand:

Der westliche Strand der Insel ist unterteilt in mehrere kleine Buchten von ca. 300 m Breite, die halbseitig von Wellenbrechern umschlossen werden. Hier gibt es keine oder sehr wenige Schattenplätze, dafür jedoch flach langsam abfallenden puderzuckerfeinen Sandstrand.

 

 

rrem
rrem

Östlicher Strand

Der östliche Strand ist sehr groß und zusammenhängend. In etwa 150m Entfernung, befindet sich eine zum Strand parallel verlaufende Sandbank auf der Ihr kilometerweit entlang der Küste bis zum Naturschutzgebiet spazieren gehen könnt. Am Ende gelangt Ihr zu einem Punkt an dem sich Flamingos treffen um Krill aus dem Sand zu filtern. Mit etwas Glück könnt Ihr die Tiere dabei beobachten. Ich empfehle euch für euren Spaziergang auf der Sandbank Schuhe zu tragen. Im Sand graben sich kleine Stachelrochen ein und darauf zu treten ist sehr schmerzhaft – das kann ich euch aus eigener Erfahrung berichten.

IMG_20191001_110912
rrem
Restaurant Tipp: Taco Queto

Wer erstklassige Tacos zu guten Preisen sucht ist hier genau richtig. Bei Taco Queto findet Ihr Tacos in vielen Variationen für 18-40 Pesos (1-2€) das Stück. Das typische Getränk hier in Mexico ist Horchata, eine Art süßer Reismilch oder Jamaika, gekühlter Hibiskustee. Wer in Mexico unterwegs ist sollte diese 2 Getränke unbedingt probieren.
mde
mde
oznorMB

Playa de Los Flamingo

Die östlichen 2/3 der Insel sind Naturschutzgebiete und nur zu Fuß zu erkunden. Ihr könnt bis zur Sichtweite des Playa Flamingo am Strand spazieren. Näher kommt Ihr jedoch, wenn Ihr die Sandbank entlang durch das Meer nehmt. Hier könnt Ihr immer wieder kleine Fischschwärme, Rochen und Vogelgruppen beobachten. Letztere nutzen die Zeit in der die Sandbank trocken fällt um kleine Meerestiere aus dem Sand zu verspeisen. Die Sandbank verläuft in etwa 150m Abstand parallel zum Strand. Ein Schild und Absperrungen zeigen an, wie weit Ihr gehen dürft und wo das weitere Betreten des Naturschutzgebietes verboten ist. Die Strecke am Strand entlang wechselt zwischen Strand und etwas abseits verlaufenden Sandwegen und wird etwa 1 km entfernt vom Flamingo Strand von einem großen Fluss unterbrochen (siehe Karte). Wenn Ihr kein Boot dabei habt oder nicht schwimmen wollt, ist hier Schluss 🙂

Café Tipp: Tierra Mia
Wer Lust auf einen leckeren Kaffee verspürt sollte dem Tierra Mia einen Besuch abstatten. Hier gibt es leckere Kaffees und Smoothies. Eines unserer Stammlokale auf Holbox, um der Mittagshitze zu entgehen.
IMG_20190930_201514
IMG_20191002_145253

Punta Cocos:


Etwa 30 Minuten zu Fuß vom Playa Tortuga aus entfernt befindet sich auf der Meer abgewandten Seite die Punta Cocos Bucht. Ein sehr schönes Naturschutzareal in dem es ebenfalls Flamingos zu beobachten gibt. Auf der Meeresseite gibt es einen nicht sehr breiten Sandstrand mit parallel zum Ufer verlaufenden Sandwegen. Hängematten sind im seichten Meerwasser aufgestellt. Schnappt euch einen Cocktail an der Bar und legt die Füße hoch. Ein Ausflug lohnt sich! 

IMG_20191116_223222
Restaurant Tipp – Barba Negra:

Das Barba Negra ist ein Teil des Foodie Market. 
Hier bekommt Ihr Tacos und mexikanische Gerichte. Der Komplex ist ein Zusammenschluss von mehreren kleinen Essensständen. Dabei gibt es auch viele nicht typisch mexikanische Gerichte wie Pasta, Burger oder Chicken Nuggets. Jeder holt sich das Gericht, das er möchte und man trifft sich, ähnlich einer Markthalle, an einer der Tischgruppen im Zentrum. Für Unterhaltung ist mit auftretenden Livebands gesorgt.
Preislich etwas teurer, aber auch sehr lecker. (ca. 100-200 Pesos p. P. ohne Getränk)
mde
mde