Wohnmobil Tag 11 & 12 – Yosemite: Sequoias, Mariposa Grove, Wawona Point, The Tunnel View

Wohnmobil Tag 11 & 12 - Yosemite: Sequoias, Mariposa Grove, Wawona Point, The Tunnel View Mit dem Wohnmobil durch den Südwesten der USA

Route

Wir brechen morgens am Brite Lake auf und fahren durch das Südtor des Yosemite Nationalparks. Nach einer Wanderung geht es weiter über kurvige Straßen und Pässe mit Stopp am Tunnel View zum Yosemite Rich Resort einmal quer durch das Yosemite Valley. Von unserem Campground aus fahren wir am nächsten Tag wieder ins Valley und unternehmen eine Wanderung zu den Vernal Falls.

dav

Tag 11

Juhu, wir leben noch. Kein Bär kam zu Besuch. Während sich unsere Platznachbarn noch vom Kater von gestern Abend erholen, genießen wir unser Frühstück und beobachten vom Fenster unseres Wohnmobils eine kleine Maus die ihren Bau ausweitet. Wir brechen wir um 9 Uhr auf und folgen der geschwungenen Straße entlang des Bass Lakes. 1,5 Stunden später passieren wir die Südtore des Yosemite Nationalparks. Im America the Beautiful Pass ist dieser Eintritt mit inbegriffen. Wer diesen nicht besitzt muss $35 pro Auto berappen.

Tipp zum Wohnmobil:
Auf dem Weg vom Bass Lake Richtung Yosemite befindet sich kurz nach dem The Forks Resort auf der rechten Seite eine Dump Station. Dort könnt Ihr für $10 eure Schmutzwassertanks leeren. Unser Modell C19 fasste 20 Galonen (20×3,78=76kg). Diese 76KG auf 6000 Höhenmeter mit zu schleifen verbraucht mehr Sprit, verschlechtert die Beschleunigung und verlängert euren Bremsweg. Die $10 sind also gut investiert. 
dav

Mariposa Grove

Wir fahren nach dem Südeingang rechts ab Richtung Mariposa Grove, parken auf dem RV Sektor des Parkplatzes, verstauen unsere Lebensmittel im Kühlschrank um sie einigermaßen „Bären geruchssicher“ zu verwahren. Von hier aus bringt uns der Shuttlebus in 10 Minuten zum Einstiegspunkt unserer Wanderung und wir marschieren los.

sdr

Wawona Point

Nach kurzer Sichtung der Wegekarte beschließen wir die 4-6-stündige Wanderung des Mariposa Grove Trails zum Wawona Point in Angriff zu nehmen. Auf ca. 14 km über 400 Höhenmeter geht es über Waldpfade vorbei an Sequoias zum Viewpoint.
 
IMG_20191001_213747
IMG_20191001_212611

Sequoias

Diese Bäume sind beeindruckend und deren Außmaße schwer in Worte zu fassen. Mit Bildern lässt es sich ansatzweise darstellen wie diese ca. 1600 Jahre alten Giganten einem beim Anblick einfach nur den Atem rauben.
 
sdr
Tipp – Kleidung:
Wer zu gleichen Zeit wie wir einen Ausflug hier her unternehmen möchte sollte auf jeden Fall etwas Dickeres zum anziehen mitnehmen. Wir hatten Mitte September um 12 Uhr ca. 18 Grad und befanden uns auf über 2.000 Höhenmeter.

El Capitan, Yosemite Tunnel View

 
Wir fahren 1, Stunden vorbei am legendären Kletterfelsen El Capitan durch das Yosemite Valley, passieren den Yosemite Tunnel View und kommen in unserem Full Hookup Campground, dem Yosemite Rich Resort, an.
 
Tunnel View

Tunnel View

IMG_20191007_134543
rrem

Tag 12 – Vernal Falls

Wir verbringen einen weiteren Tag im Yosemite National Park und entscheiden uns zur 4-6 stündigen Wanderung zu den Vernal Falls. Diese Wanderung ist sehr steil und Ihr solltet entweder genug Zeit oder entsprechende Ausdauer mitbringen. Ihr werdet mit einem absoluten Bilderbuchausblick belohnt. Bei den Vernal Falls lohnt es sich noch ein Stück weiter dem Flusslauf folgend nach hinten zu gehen. Dort befinden sich Flussbecken und schöne ruhige Plätze, die zu einer Pause einladen. Es sind sehr viele Eichhörnchen unterwegs, die die Scheu vor dem Menschen verloren haben. Lasst euer Essen nicht offen herumliegen.
 

Clark Point

Von den Vernal Falls geht es noch ein Stück weiter bergauf zum Clark Point Aussichtspunkt. Von hier aus hat man einen sehr schönen Ausblick auf die Vernal Falls und es ist deutlich weniger los. Anschließend geht es  wieder zurück ins Tal.
 
rrem
Tipp zur Unterkunft:
Die Sanitäranlagen im Yosemite Rich Resort haben uns nicht überzeugt. Die Laundry hatte 24h geöffnet. Ich würde euch für euren Besuch empfehlen euch frühestmöglich um einen Campground zu kümmern und diesen zu reservieren. Für Campgrounds ist diese Seite https://recreation.gov zu empfehlen. Für Full Hookups schaut euch die Parky RV App an. Die Amerikaner sind Camper par excellence. Viele Plätze in beliebten Gegenden wie dem Yosemite Nationalpark sind bereits 1 Jahr im voraus ausgebucht.